3D-Druck FAQ

Was kostet es, anzufangen?

Fantastische 3D-Drucker gibt es jetzt schon ab 200-210 $. Wir haben eine ganze Kategorie von STL-Dateien zur Auswahl! Wenn du dir nicht sicher bist, wo du in dieser Kategorie anfangen sollst, empfehlen wir dir das 3D Printer Sample Pack Bundle, eine Mischung aus Titeln von einigen unserer Top-Verlage! Mit diesem Paket und deinem Drucker kannst du für weniger als 300 US-Dollar in die Welt des 3D-Drucks einsteigen!

Wie funktioniert ein 3D-Drucker?

3D-Drucker für den Heimgebrauch lassen sich in zwei Kategorien einteilen: Kunststofffilament und Harz. Wir empfehlen, mit einem Kunststofffilamentdrucker (auch FDM oder Fused Deposition Modeling genannt) zu beginnen. Bei diesem Druckertyp wird eine Spule mit Kunststofffilament verwendet, um Modelle herzustellen. Das Filament wird in eine beheizte Düse eingeführt, geschmolzen und in aufeinanderfolgenden Schichten auf eine Bauplatte extrudiert, um ein Objekt aufzubauen. Je dünner die Schichthöhe ist, die du für den Druck deines Modells auswählst, desto feiner sind die Details und die Auflösung, aber dünnere Schichten bedeuten, dass du insgesamt mehr Schichten drucken musst, was zu einer längeren Druckzeit führt. Das Filament selbst ist sehr preiswert (eine 1kg-Rolle für $20 reicht für 40-50 Dungeon-Kacheln).

Wie schwer ist es, einen Drucker zu bedienen?

Wie bei den meisten Dingen, gibt es auch beim 3D-Druck eine Lernkurve. Wir empfehlen, mit diesem Testmodell zu beginnen, sobald du deinen Drucker ein oder zwei Tage in Betrieb genommen hast, um dich an seine Funktionsweise zu gewöhnen, bevor du versuchst, Dungeon-Gelände oder Miniaturen zu drucken. Wenn du diesen Würfel ein paar Mal erfolgreich geschnitten und gedruckt hast, empfehlen wir dir, das DriveThruRPG 3D Printing Starter Bundle auszuprobieren, um das Drucken von Gelände und Miniaturen zu lernen.

Sind 3D-Drucker schwer zu warten?

Nicht wirklich (zumindest nicht die, die wir aufgelistet haben). Sie sind zwar nicht komplett einsatzbereit, aber die Wartung ist wirklich einfach. Die meisten Wartungsarbeiten bestehen aus dem Nachziehen von Schrauben und dem gelegentlichen Schmieren der Stangen, auf denen der Druckkopf läuft, sowie der regelmäßigen Reinigung des Geräts und der Überprüfung, ob die Riemen fest sitzen. Wenn du mit einem Schraubenzieher umgehen kannst, bist du auf der sicheren Seite.

Wie lange dauert es, ein Modell zu drucken?

Die Zeit hängt von der Auflösung ab, mit der du druckst. Mit unserem Bambu Lab A1 Mini können wir zum Beispiel eine 28-mm-Skelettminiatur in etwa 80 Minuten drucken und eine Kerkerwand in 1,5 Stunden.

Was bedeutet der Begriff "Mikron" bei der Angabe der Auflösung eines Druckers?

Ein Mikrometer ist 1/1000 eines Millimeters. Ein Drucker, der 100 Mikrometer hohe Schichten drucken kann, druckt also Schichten, die 1/10 eines Millimeters hoch sind (.1mm). Eine Maschine, die mit einer Auflösung von 200 Mikrometern druckt, hat Schichten, die 2/10 Millimeter hoch sind (.2mm). Je kleiner die Auflösungszahl, desto feiner ist die Druckqualität. Ein 50-Mikrometer-Druck sieht viel besser aus als ein 200-Mikrometer-Druck, aber der 200-Mikrometer-Druck wird viel schneller gedruckt als der 50-Mikrometer-Druck.

Wie viel kostet es, ein Modell zu drucken?

Eine humanoide 28-mm-Miniatur kostet 7-12 Cent und ein Standard-Dungeon-Plättchen etwa 38-45 Cent, je nachdem, wie teuer das verwendete Filament ist.

Was ist der Unterschied zwischen PLA- und ABS-Filament?

Wir verwenden für alle unsere Drucke PLA, einen Biokunststoff, der aus Maisstärke oder Zuckerrohr gewonnen wird und biologisch abbaubar ist. Es ist härter und etwas spröder als ABS und kann bei niedrigeren Temperaturen gedruckt werden, sodass es feine Details besser hält. ABS erfordert einen Drucker mit einem beheizten Druckbett und gibt beim Erhitzen für den Druckprozess aufgrund einiger giftiger Chemikalien sehr schlechte Dämpfe ab. Wir können es wirklich nicht empfehlen, es zu benutzen, vor allem nicht in einer häuslichen Umgebung.

Benötigt ein Drucker viel Strom?

Nicht wirklich. Studien, die wir online gefunden haben, gehen davon aus, dass es weniger ist, als wenn zwei 60-Watt-Glühbirnen eingeschaltet sind.

Welche Marke von Filament sollte ich verwenden?

Wir empfehlen Hatchbox oder Overture PLA, da sie einfach zu bedienen sind und hervorragende Ergebnisse liefern. Billigere Filamente können zu Verstopfungen führen und sind schwieriger zu handhaben.

Welchen Drucker soll ich kaufen?

Es gibt viele tolle Drucker auf dem Markt. Der absolut beste Drucker für Anfänger (und sogar für erfahrene Profis) ist der Bambu Lab A1 Mini. Der Basisdrucker kostet nur 299 $ und druckt ein wunderschönes Gelände und Miniaturen (die Minis benötigen eine zusätzliche 12-mm-Düse für beste Details). Bitte beachte, dass du nicht die teurere Version mit einer mehrfarbigen Filamentzuführung brauchst, da diese für das Drucken von Gelände und Minis nicht geeignet ist.

Bambu Lab A1 Mini: https://bambulab.com/en/a1-mini

Der wahrscheinlich zweitbeste Allround-Drucker für Einsteiger ist der Ender-3 V3 SE. Dieser Drucker kommt größtenteils zusammengebaut aus der Fabrik (er wird in zwei separaten Hauptteilen geliefert, die in wenigen Minuten zusammengebaut werden können). Er verfügt über eine automatische Bettnivellierung und einen Z-Versatz, was Anfängern das Erlernen der Bedienung des Druckers erheblich erleichtert. Der Einzelhandelspreis liegt bei etwa 210 $.

Amazon Link: https://www.amazon.com/dp/B07D18L9K6

Montagevideo für den Ender-3 V3 SE:

Welche Druckeinstellungen sollte ich verwenden?

Die meisten guten Modellverlage geben empfohlene Druckeinstellungen für ihre Modelle an, und für die beiden oben genannten Creality-Drucker gibt es kostenlose Druckerprofile auf DrivethruRPG hier: https://www.drivethrurpg.com/product/372964/FDG-Custom-Cura-Profile-for-Creality-Printers

War dieser Beitrag hilfreich?
2 von 2 fanden dies hilfreich